Waldausflug

previous arrow
next arrow
Slider

Im Rahmen des Sachunterrichts  wanderten die 4. Klassen an unterschiedlichen Tagen in den nahegelegenen Wald. Dort wurden sie von drei gut vorbereiteten Mitarbeitern des regionalen Umweltbildungszentrums empfangen. Alle Schüler und Schülerinnen hatten sich zuvor im Unterricht schon mit dem Thema Wald beschäftigt. Nun ging es darum, den Wald mit allen Sinnen zu erforschen. 

L.: „Ich war ganz aufgeregt, ob ich wohl echte Tiere sehe. Doch zuerst sollten wir selbst Eichhörnchen spielen und Eicheln verstecken.“

I.: „Tiere waren tatsächlich im Wald versteckt, die mussten wir finden. Zuerst nur ausgestopfte, dann mit der Becherlupe aber lebende.“

L.: „Ich habe eine Kellerassel gefangen und wir haben sie Robbi getauft.“

J.: „Ich habe eine Nacktschnecke gefunden und sie gestreichelt.“

F.: „Es hat mir Spaß gemacht, winzige Tiere mit dem Mikroskop zu beobachten.“

Alle: Es war toll gemeinsam in der Pause ein Tipi zu bauen und mit dem Spiegel durch den Wald zu gehen. Blöd war, dass wir so lange auf den Bus warten mussten.

Fazit: Wir hatten Spaß im Wald und haben dabei noch was gelernt!

Scroll to Top